Der Kampf um die Immobilien in der Hafenmetropole

Deutschlands zweitgrößte Stadt Hamburg wird oft als Venedig des Nordens bezeichnet, da sie an zwei Meere grenzt – die Ostsee und die Nordsee – und zahlreiche Kanäle hat.

In diesem Stadtstaat gibt es eine Mischung aus eleganten alten Häusern, Museen und Palästen mit lebendiger und experimenteller moderner Architektur. Die antiquierte barocke St.-Michaelis-Kirche sticht im modernen Teil der Stadt zwischen Stahl- und Glasgebäuden hervor.

Dies ist eine Stadt mit einer Geschichte der Widerstandsfähigkeit, die 1.200 Jahre überlebt hat. Als Nordseehafen litt Sie während des Zweiten Weltkriegs, wurde aber seitdem zu einer herrlich grünen Stadt umgebaut. Fast die Hälfte der Fläche ist von Wald, Feldern, Wasser und offenen Grünflächen bedeckt, darunter rund 1.400 Parks. Mitten in der Stadt liegt der riesige Alstersee.

Der Hafen definiert die Identität der Stadt. Die Hamburger Architektur ist wohl die interessanteste in Deutschland, vor allem, weil große Teile Hamburgs den Bombenangriffen der Alliierten entkommen sind, vor allem aus dem makabren Grund, dass die Briten wussten, dass sie Hamburg am Ende des Weltkrieges besetzen würden. Also haben sie es unterlassen, die schönsten Villen am See zu bombardieren, der mitten durch die Stadt verläuft.

Die Jugendstilvillen umkreisen das äußerste Ende der Aussenalster , eines von zwei künstlichen Seen, die von der Alster in der Elbe angelegt wurden. Die Villen erinnern an Zuckerglasur aus Kalziumstein und Marmor und sind ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte dieser schönen Stadt.

Hamburg hatte immer die fortschrittlichste und modernste Architektur des Landes. Das Ergebnis ist ein vielseitiger Stilmix, der Hamburg zu einer der interessantesten Städte Europas macht.

Eine weitere interessante Tatsache über Hamburg: Hier gibt es mehr Brücken als in Venedig und Amsterdam zusammen – insgesamt über 2.500. Von April bis November transportiert eine Flotte von Fähren Menschen über die Kanäle, vorbei an den Villen und hübschen Vierteln. Dies alles verleiht der Stadt ein Gefühl von Eleganz. Mehr Information zu Immobilien finden Sie bei Schulze & Filges Immobilien.

Es gibt viele Unterhaltungsmöglichkeiten in dieser Stadt mit 31 Theatern, 6 Musikhallen und 10 Kabaretts. In Hamburg gibt es außerdem 50 Museen und andere bedeutende Kulturinstitutionen, die das kulturelle Zentrum Norddeutschlands darstellen. Es ist auch ein beliebter Ort zum Einkaufen.

Altstadt

Das wahre Herz des Handels in Hamburg liegt im Handelsviertel im Zentrum, das von imposanter historischer Architektur aus rotem Backstein und vielen großen Unternehmen dominiert wird. In der Altstadt befinden sich viele der historischsten Gebäude der Stadt, darunter das Hammaburg aus dem 9. Jahrhundert und die wichtigsten Hamburger Kirchen: St. Michealis, St. Katharien, St. Jacobi, St. Petri und die Ruinen von St. Nikolai. Hier finden auch die meisten kulturellen Aktivitäten statt: Die Kunsthalle, das Opernhaus und die beiden Haupttheater (Thalia-Theater und Deutsches Schauspielhaus) sowie die Börse und das extravagante Rathaus befinden sich hier.

St. Pauli

Aber Hamburg hat auch eine schäbige Seite. Die Reeperbahn, eines der größten Rotlichtviertel Europas, ist das pulsierende Herz der Stadt. Die Beatles kannten die Gegend, tatsächlich gab es ihnen ihren Start. Die Reeperbahn beherbergt auch Theater und Nachtleben in Hülle und Fülle. Die Damen der Nacht mögen es jedoch nicht, wenn Frauen in Herbertstrasse spazieren gehen. Im Gegensatz zu Männern wird ihnen Bier zugeworfen.

Eppendorf

Eppendorf ist ein wunderschönes Viertel mit vielen stattlichen Apartmenthäusern, vielen Antiquitätengeschäften und großartigen Cafés und Restaurants. Die Straßen sind gesäumt von eleganten Stadthäusern aus der Jahrhundertwende, und zahlreiche kleine Flüsse fließen durch das Viertel. Der längste Outdoor-Markt Europas, der über einen Kilometer lang ist, findet zweimal pro Woche unter der Eisenbahnlinie statt.

St.Georg / Lange Reihe

Dies ist ein hippes, farbenfrohes, multinationales Viertel in der Nähe des Hauptbahnhofs. Hier finden Sie tolle Angebote, gutes türkisches und indisches Essen sowie einige neue, gut ausgestattete Cafés.

Winterhude / Harvestehude / P seldorf

Ein gehobenes Viertel an der Westküste der Außenalster. Diese Gegend wird von Reihen von Stadthäusern aus dem späten 19. Jahrhundert und kunstvollen neoklassizistischen Villen dominiert und ist bei jungen Fachleuten beliebt. Der Harvestuder Weg, Heimat vieler ausländischer Konsulate und Firmensitz, ist eine der gefragtesten Adressen der Stadt, während der Alsteruferweg perfekt für einen entspannten Spaziergang ist.

Altona / Ottensen

Bunt und hip, mit einer großen türkischen Bevölkerung, bieten diese beiden Viertel Straßenkultur, Kulturfestival und kulinarische Köstlichkeiten. Mercado ist das Haupteinkaufszentrum und verfügt über einen großen internationalen Food Court und einen Markt im Untergeschoss.

Schanzenviertel

Diese einst heruntergekommene Nachbarschaft wurde jetzt “entdeckt”. Es ist zu einer Art Kultgebiet in Hamburg geworden, um Leute zu beobachten. Tolle Sushi-Bars, ethnische Einkaufsmöglichkeiten und ein pulsierendes Nachtleben machen es zu einem perfekten Ort, um zu jeder Tageszeit einen Besuch abzustatten.

Der Fischmarkt

Direkt am Wasser findet der Fischmarkt jeden Sonntag um 5.00 Uhr statt. Da es in der Nähe der Reeperbahn liegt, feiern die Leute einfach die ganze Nacht und gehen im Morgengrauen zum Fischmarkt. Frischer Fisch wird in wilder Raserei versteigert. Um 9 Uhr morgens ist alles vorbei.

Der aus grünem Eisen gebaute Markt umgibt die zentrale Halle, von wo aus er sich entlang der Ufer des Flusses ausbreitet. Das Geschrei und die Scherze der Händler konkurrieren mit der Kakophonie einer lokalen Band und schaffen eine ziemlich lautstarke Atmosphäre. Punters stopfen sich fröhlich den Mund mit eingelegten Fischgerichten und Bier, während sie sich durch die unzähligen Stände bewegen. Ein Muss für die angebotenen Fischfreuden ist geräucherter Aal. Wahrscheinlich das Hässlichste, was Sie je gesehen haben, aber der Geschmack ist ein wunderbar delikater Rauchgeschmack.

Hafenstadt

Port City befindet sich noch im Bau. Wenn es fertig ist, wird es Europas größtes innerstädtisches Viertel sein, das auf Wasser gebaut wurde. In den nächsten 15 Jahren wird das 157 Hektar große Hafen City-Gelände in eine aufregende Metropolregion verwandelt, die Wohnen mit Gewerbe und Freizeit verbindet.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *